Anradeln

Anradeln 2003

Pünktlich um 09:00 Uhr am 26. April 03 trafen sich alle 13 Erwachsenen und 10 Kinder im Raffelwirt zum Weißwurst bzw. Wienerfrühstück mit frischen Brez´n und so manchem Weißbier. Vor der Abfahrt wurde ein Kasten Bier und ein Kasten Limo auf Schorschis „Gigg“ aufgeladen, und dann ging´s gut gestärkt und frohen Mutes los.
Da für heute schlechtes Wetter angekündigt war und der Himmel in der früh auch noch recht mit Wolken verhangen war, war es unsicher ob wir uns überhaupt auf den Weg machen sollten. Während der Begrüßung durch Schorsch im Raffelwirt verflogen aber die meisten Wolken und die Sonne kam hervor. Also machten wir uns um 10:00 Uhr bei ca. 16°C auf den Weg. (und es sollte noch wärmer werden).
Mit mehr oder weniger viel Anstrengung und jeder Menge Gaudi fuhren wir auf Feld- und Waldwegen über Rackertshofen, Gaimersheim und Gerolfing in Richtung Baggersee. Da es bei Gerolfing aber schon kurz nach zwölf Uhr war beschloss unser Guide Uwe, entlang der Schutter direkt zum Mooshäusl zu fahren.
Dort angekommen, wurden die verlorenen Kalorien mit einer Brotzeit wieder aufgetankt. Für die Kinder und Frauen gab es noch ein Eis. Um ca. 14.00 Uhr machten wir uns wieder auf in Richtung Wettstetten. Auf der Rückfahrt kam es beim Einbiegen in einen Feldweg, zwischen Schorsch und Jürgen zu einem Missverständnis, das zu einem Sturz der beiden führte. Jürgen wollte nach links abbiegen und Schorsch dachte er müsste erst einen Feldweg später nach links abbiegen. Aber nach einem weiteren, mittlerweile nicht mehr so kühlen, Bier waren die Schürfungen und Kratzer schon vergessen.
Danach gab es noch einen Platten am Radl von Martin Betz zu beheben. Diese Unterbrechung nutzten alle anderen zu einer ausgiebigen Pause.
Die Rückfahrt war von einigen dunklen Wolken begleitet, zu regnen begann es aber dann doch erst kurz nach unserer Ankunft im Tennisheim. Ein ganz großes Lob an alle Kinder, die alle unser Ziel das Mooshäusl und auch, obwohl es mehrere Abkürzmöglichkeiten gab, die komplette Rückfahrt mit den „Großen“ mitfuhren.
Alles in Allem war es eine sehr schöne und gelungene Tour zum Saisonauftakt und wir hoffen, dass Ihr beim nächsten Mal wieder genauso zahlreich dabei seid.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.