MTB-Marathon Rund um die Burg

MTB-Marathon Rund um die Burg

In Eichstätt

Die geilste Strecke die ich jemals gefahren bin!

In diesem Jahr wurde zum 2. Mal der MTB Marathon in Eichstätt organisiert. Der Organisator Ernst Knauer und sein Team hatten sich mächtig ins Zeug gelegt und wieder eine Top Veranstaltung auf die Beine gestellt. Diesmal wurde im Gegensatz zum letzten Jahr nicht in der Stadtmitte sondern etwas außerhalb an der Uni-Bibliothek gestartet. Der Vorteil war, dass dadurch der Start und Zielbereich, Anmeldemöglichkeit und Verpflegung an der gleichen Stelle waren und somit auch die Zuschauer etwas zahlreicher waren als im letzten Jahr.

Am Abend vor dem Rennen war Christian Nikolaus, der ja in diesem Jahr nicht mehr unter der Flagge des RV Wettstetten fährt, weil er vom Bikerhersteller Bergamont ein Sponsoringvertrag bekommen hat, mit Christian Schmidtner auf der Strecke um sie sich anzusehen. So konnte er uns im Raffelwirt noch einige wertvolle Tipps geben, da die Strecke im Vergleich zum letzten Jahr in einigen Teilbereichen geändert wurde. Zum positiven muss man sagen – also mehr Trails!

Wir traten also mit starker und motivierter Mannschaft an. Angeboten wurde eine 33km Runde, eine 48 km Runde und die lange Runde mit 63 km.

Vorweg kann man schon sagen: Auf jeder Runde gelang es einem unserer Fahrer auf einen Podestplatz zu fahren!!!

Auf der 33 km Strecke fuhr

Fritz Schödel

in der Altersklasse Senioren I mit einer Zeit von 1:45 Stunden auf den 2. Platz.

Auf der 48 km Strecke fuhr

Christian Nikolaus

eine Zeit von 2:02 Stunden. In der Hauptklasse sicherte er sich somit den 2. Platz und holte somit auch in der Gesamtwertung auf dieser Strecke den 2. Platz.

Auf der 63 km Strecke holte sich

Dietmar Kunz

den 3. Platz mit einer Zeit von 3:18 Stunden.

Außerdem waren für den RV Wettstetten am Start:

33km Runde:
Uwe Nikolaus: 1:30 Stunden, Platz 5; Hauptklasse

48 km Runde:
Christian Novak: 2:46 Stunden, Platz 10, Hauptklasse

63 km Runde:
Ivo Kühn: 3:10 Stunden; Platz 30; Hauptklasse
Andrej Koulikov: 3:11 Stunden; Platz 31; Hauptklasse
Werner Rumpf: 3:53; Platz 20; Senioren I

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.