24h Rennen München

24h Rennen München

Teilnehmer: Salzer Franz, Robert Nemec, Nowak Christian alle vom RVW und Burkhardt Frank also Gastfahrer aus Eichstätt.

Wir gingen als 4-er Team (Team Shimano/RV Wettstetten) an den Start, der um 13.00 Uhr bei Temperaturen von über 30° stattfand. Als Prominenz waren Wigald Boning, und Topprofis wir Regina Schwing, Manny Heymanns, Hanka Kupfernagel u.a. am Start. Als erstes drehte Frank seine 4 Runden in mörderischer Hitze, danach kam ich, dann der Franz und als letzter Robert. Diese Reihenfolge wurde bis zum Schluß eingehalten, jeder fuhr 4 Runden (a 5km/100hm). Erstaunlich war die konstanz, in der die Runden gefahren wurden, die Zeiten wurden wie im Uhrwerk runtergespult ohne einen Ausreißer, da wir zum Glück ohne Sturz und Pannen blieben. Bis zur Mitte des Rennens lagen wir auf Platz 50, der uns sehr erfreute, nur wurde unsere Taktik mir 4 Rundenturns nicht belohnt, und wurden bis zum Ende auf Platz 77 von 162 durchgereicht, da half auch der Einsatz unseres Topfahrers Frank nichts mehr, die letzen 2 Runden mit einer Topzeit zu fahren, weil die nicht mehr gewertet wurden, aber wir stimmten uns trotzdem glücklich. Das Herballife Profi Team in der Box neben uns wechselte tagsüber bei den hohen Temperaturen im 1 Rundenrhytmus, erst abends bei kühleren Temperaturen fuhren sie 4 Rundenturns. Beim nächsten mal würden wir es auch anders machen. Unser Masseur Dominic und Betreuer Olli hatten auch alle Hände voll zu tun, um nach den Runden die müden Beine wieder flott zu kriegen, und die Bikes wieder fahrtüchtig zu machen. Der Streckenverlauf war anspruchsvoll und klasse, aber auch sehr staubig, man kam mit trinken gar nicht mehr nach um die trockenen Kehlen zu befeuchten.
Nachts zu fahren war ein tolles Erlebnis, da wir nur kleine Lampen montiert hatten und die Strecke stockfinster war, aber auch im Dunkeln blieben die Rundenzeiten denen am Tag gleich. Für mich und auch die anderen war es ein super Event und ich werde auf alle Fälle 2006 wieder am Start sein, mit der Hoffnung auf eine komplette RVW Mannschaft und einen Platz unter den Top 50…..

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.