11. Köschinger Sommerbiathlon

Im letzten Jahr holten wir den 3. Platz. Das wollten wir natürlich wiederholen und nahmen hochmotiviert den 11. Köschinger Sommerbiathlon in Angriff. Nach intensivem Schießtraining im Mai und ausgiebiger Streckenbesichtigung während dem Training war es dann wieder soweit. Der seit einem Jahr ungeduldig ersehnte Sommerbiathlon war da. Insgesamt waren wir mit einer Rekordteilnehmerzahl von 15 Vereinsmitglieder vertreten. Nur ein anderes Team war noch zahlreicher vertreten.

Auch in diesem Jahr konnten wir wieder ein Frauenteam mobilisieren, das noch knapp zusammen kam, da die Daniela kurz vor dem Biathlon krank wurde. Diesmal mussten sich unsere Mädels sogar einem Konkurrenzteam stellen.

Wie jedes Jahr wurde auch diesmal wieder einzeln gestartet, nur die Mixed Teams gingen gemeinsam auf die Strecke. Das bot in den Wochen vor dem Rennen natürlich viel Gesprächsstoff was die Taktik angeht. Soll jeder für sich fahren, oder den Schwächeren im Windschatten mitziehen, waren die zwei beliebtesten Varianten. Wobei man sagen muss, dass während dem Rennstress keine Taktik mehr so richtig funktioniert hat.
Mit einer kleinen Verspätung gingen um 10:30 Uhr die ersten Teilnehmer auf die Strecke, alle 30 Sekunden folgte ein weiterer Starter. Um die Mittagszeit hatten schließlich alle Fahrer und Fahrerinnen des RVW den Rundkurs, der etwas schwieriger zu fahren war, da ein Teilstück frisch aufgeschottert wurde, bewältigt.
Die Fahrzeiten unserer Fahrer waren auch diesmal ganz gut, nur bei dem Schießen war wieder einmal der Trainingsrückstand nicht zu verbergen. Dafür waren wir bei der Verlosung sehr erfolgreich: etwa die Hälfte der RVW´ler räumten den einen oder anderen Preis ab.
Auch in der Mixed-Wertung platzierten sich die Teams Nikolaus&Nikolaus auf Platz 5 und Kunz&Kunz auf Platz 3 und durften sich über Wellness-Gutscheine, die von den Bad Gögginger Bädern gesponsort wurden, freuen.

In der Vereinswertung erreichten unsere Teams folgende Plätze (von 20 Teams):
5. Platz: RV-Wettstetten
19. Platz: RVW – Ladies Team

Nun noch etwas für die Statistik Fans: In diesem Jahr fiel unsere Trefferquote von 4,8 auf magere 3,2 Treffer.

Ergebnisse:

Klasse M2:

Christian Nikolaus 1:05:35; 2 Treffer

Klasse M3:

Uwe Nikolaus 1:02:23; 6 Treffer
Ivo Kühn 1:03:48; 3 Treffer
Mathias B. 1:10:08; 2 Treffer
Koulikov Andrej 1:11:12; 3 Treffer
Rackl Alexander 1:10:37; 3 Treffer

Klasse M4:

Robert Göricke 0:57:23; 8 Treffer
Rumpf Werner 1:00:11; 8 Treffer
Dieter Angermeier 1:15:53; 1 Treffer

Klasse M5:

Dietmar Kunz 1:04:52; 3 Treffer
Georg Lehmeyer 1:08:21; 4 Treffer

Klasse W4:

Ilse Kunz 1:16:44; 1 Treffer

Klasse W3:

Karoline Nikolaus 1:22:22; 2 Treffer
Maria Weidenhiller 1.22:50; 1 Treffer
Annette Friedrich 1:24:03; 1 Treffer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.