Wettersteinrunde (Zugspitze)

Wettersteinrunde (Rund um die Zugspitze)

Tourdaten: 85 Km / 1981 Hm

Teilnehmer: Ilse Kunz, Werner Rumpf und Dietmar Kunz

Tourkurzbeschreibung: Garmisch Skistadion, Hammersbach, Eibsee, Hochtörlenhütte, Ehrwald, Ehrwalder Alm, Gaistal, Gaistalalm, Ferchensee, Schloss Elmau, Partnachklamm, Partnachalm Garmisch.

Laut Wetterbericht soll Donnerstag (17.08.06) der schönste Tag der Woche werden.
Kurzentschlossen fuhren wir in Berge, um den nächsten Klassiker die „Wettersteinrunde“ (Zugspitze) in angriff zu nehmen.
Um 6:00 Uhr ging es los in die Berge nach Garmisch.
Um 8:30 Uhr saßen wir auf unseren Mountainbikes. Erst einmal flach bis Hammersbach dann begann der erste Anstieg hinauf zum Eibsee und weiter mit einer kurzen 30 Meter langen Schiebepassage hinauf zur Hochtörlenhütte. Werner hatte sich einen Tag zuvor eine neue Digicam zugelegt, das hieß Foto, Foto, Foto…
Von der Hochtörlenhütte ging es runter nach Ehrwald und dann gleich wieder 5 Km hinauf zur Ehrwalder Alm und weiter über den Sattel hinunter ins Gaistal zur Gaistalalm. Da es 12:00 Uhr war, stärkten wir uns für die weitere Fahrt, denn hier waren gerade mal 40 Km hinter uns gebracht.
Nach der Stärkung ging es weiter das Gaistal hinunter (ca. 25 Km), bis es kurz vor Mittenwald in einer Kehre wieder einmal bergauf zum Ferchensee ging. Danach eine kurze Beratung über die weitere Fahrt! Wir beschlossen über Schloss Elmau hinunter in die Partnachklamm zu fahren. Anschließend ging es ein Stück in das Reintal hinein, bevor es rechts steil bergauf zur Partnachalm wieder einmal rauf ging. Von der Partnachalm ging es sehr steil hinunter (30 %), Werner sorgte für freie Fahrt mit seltsamen Geräuschen (Scheibenbremsenfahrer) und Dietmar’s Schlauch löste sich unten angekommen auf ein mal auf (V-Brakefahrer). Die letzten 400 Meter schob Dietmar sein Bike zum Parkplatz am Skistadion.
Es war eine Klasse Tour, eben ein „KLASSIKER“ bei Kaiserwetter.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.