MountainBIKE Testival Latsch (Südtirol)

MountainBIKE Testival Latsch (Südtirol)

Teilnehmer: Werner Rumpf und Dietmar Kunz

Testkilometer: 140 Km
Höhenmeter: 5500 Hm

Hersteller zum Testen waren vor Ort:
Giant, Liteville, Magura, Focus, Univega, Specialized, Simplon, Trek, Gary Fischer, BMC, Centurion, Merida, Mavic, Schwalbe, Cube, Ghost, Bionicon, Rotwild, Fusion, Avid, Shimano, Hope, Formula, Rock Shox, Fox Suspension, Marzocchi (Rocky Mountain war leider nicht da, weil die neuen Bikes nicht verfügbar waren).

Anreise war am 18.10. über den Brenner und Jaufenpass nach Latsch.
Das Wetter war gut, kein Regen die ganzen vier Tage lang und die Sonne kam dann am Freitag zum Vorschein. Super Wetter zum Testen.
Die Trials/Felsen/Wurzeln waren staubtrocken, super zum Testen.
Die lange Testrunde war 6 Kilometer lang und es waren jedes Mal 200 Höhenmeter zu überwinden, davon waren drei Kilometer Trial von der härtesteten Art, so richtig zum Heizen.

Am

ersten

Tag testeten wir drei verschiedene MTB’s Simplon, Liteville und Centurion mit verschiedensten Komponeneten. Die Bikes wurden von uns ausgiebig über die Trials gejagt. Wir fuhren die Testrunde an diesem Tag gleich fünfmal. Nachmittag entschlossen wir uns für eine kurze Tour, damit wir einige Höhenmeter zusammenbekamen. Das war natürlich heftig, aber bei der Rückfahrt stoßen wir auf einen super Trial den wir noch im laufe des Testivals des öfteren fuhren.

Am

zweiten

Tag (Testbikes Specialized und Focus) haben wir uns eine längere Tour nach St. Martin vorgenommen, die über einen Anstieg über 10 Kilometer führte. Oben angekommen hieß es warm anziehen für die Abfahrt. Die Abfahrt war technisch sehr schwer, Trial zehn Kilometer lang, mit Stufen und alles was dazugehört. Teilweise mussten wir unsere Bikes (bergab) schieben, habe bergab fast genauso geschwitzt wie bergauf. Am Nachmittag nahmen wir dann noch an einem Techniktraining teil.

Am

dritten

Tag (Testbikes Ghost, Gary Fischer und Cube) sollte es noch länger/höher bergauf gehen und zwar auf die Tarscher Alm über Törbrunn und Latscher Alm ca. 15 Kilometer waren angesagt. An der Alm angekommen, wollte Dietmar natürlich noch weiter zum Passübergang. Wir fuhren noch ein Stück bei
30 % Steigung weiter, dann kam die Wolkengrenze und Schnee. Hier entschlossen wir uns wieder die 1500 Höhenmeter zu vernichten.
Am Abend ging es mit dem Shuttlebus in den Bierkeller zum Törgellen

Am

vierten

Tag (Testbikes Trek und Specialized) fuhren wir noch eine gemütliche Runde nach Goldrain und Venzan. Wir wollten eigentlich zum Schloss Annenberg, aber wir fanden einfach nicht den richtigen Weg. Dann fuhren wir zurück nach Latsch wo wir zum letzten mal auf die Testrunde gingen.
Das waren vier super Tage.

Über den Reschenpass und Fernpass ging es nach dem Duschen wieder nach Hause.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.