Tegernsee – Sterzing (2009)

Tegernsee – Sterzing

Gesamt: 190 km – 4900 hm

Anfang Juli entschlossen sich mein Arbeitskollege und ich einen, schon länger geplanten (ersten), Alpencross durchzuführen. Aufgrund mangelnder Urlaubstage und Terminprobleme mussten wir diese Tour leider auf 4 Tage verkürzen. Also starteten wir am 15.7.09 mittags zu unserem Treffpunkt am Tegernsee.

1.Gegen 15.00 begann dann die Fahrt bei strömenden Regen ab Bad Wiesee
über die Valepp zur Gufferthütte > sehr zu empfehlen, super Essen und nette Wirtsleute.
2.Am zweiten Tag ging es von der Guffert Hütte über den Achensee, das
Inntal über Pill zur Weidener Hütte > neu umgebaut, perfekt gemacht.
3.Tags darauf stand der Anstieg zum Geiseljoch mit zügiger Abfahrt
nach Vorderlanersbach an und direkt weiter ging es zum Schlegeisspeicher hoch. Übernachtung dann in der Domenikus Hütte.
4.Und dann gab es es für mich, als bekennenden Schönwetterfahrer, den
radfahrerischen „Supergau“ > eine ca. 2 ½ stündige Schiebe/ Tragepassage bei Schneefall mit bis zu 40 cm Neuschnee und Minusgraden hinauf auf das Pfitscherjoch. Total durchnässt und bis auf die Knochen durchgefroren kamen wir dann nach einer ersten Schiebepassage über den total verschneiten Weg nach weiteren 2 Stunden in Sterzing an. Rückfahrt dann am Nachmitttag nach IN.

Fazit: Für meinen ersten Alpencross habe ich einiges erlebt: Start bei strömenden Regen, aber warmen Sommertemperaturen > mehrstündige Fahrt und Auffahrt bei satter hochsommerliche Hitze > tolle Touren bei Traumwetter und zum Abschluss Fahrten unter hochwinterlichen Verhältnissen. Aber schön wars….

Servus
Helmut

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.