Erdinger RR – Radmarathon 2009

Erdinger RR – Radmarathon 2009

Dabei waren: Ilse, Werner, Walter, Hans und Dietmar

Ja ich bin wieder zurück!

Start kurz nach sieben Uhr, gleiche Prozedere wie beim Arber eine Woche vorher.
Dann ging es los, auch Hans hatten wir in Erding zufällig getroffen, der gleich die Führung übernahm. Ich bog nach ca. 12 Km auf die kleine Runde 75 Km ab, wo ich mich auch noch verfahren habe (ohne Krankenschwester), und so 80 Km zusammenbrachte. Eigentlich sollen Rehapatienten langsam anfangen, bin halt ein bisschen aus der Übung!
Die anderen gingen auf die 155 km lange Runde.

An der ersten Verpflegung trafen Ilse, Werner und Walter die Kollegen aus Lupburg. Hans war schon fertig und fuhr allein weiter. Dieses mal musste unser „Lanz“ wieder ganz schön zu arbeiten, um unserer Bergfahrerin den Weg freizumachen um ihr auch noch folgen zu können.

An der zweiten Verpflegung trafen sie die Fruchtzwerge, die anschließend bergab Vollgas gegeben haben. Bergfahrer lassen sich nicht aus der Ruhe bringen, so dass die Zwerge am Berg wieder gestellt wurden.

Bei der dritten Verpflegung gab es isotonisches Bier zum Trinken, damit bei starkem Gegenwind genügend Kraft bis ins Ziel zur Verfügung stand.

Es war eine gute Veranstaltung, Ausschilderung und Verpflegung super, nur die Strecke Stresste den ein oder anderen mehr als der Arber.

Servus
Dietmar, eure Rehapatient

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.