16. Albstadt Bike Marathon

>>> DAS INTERVIEW <<<
=======================

Streckenlänge:
86 km, 1.600 Höhenmeter

Warum seid Ihr mit dem Tandem gefahren?

Ivo:
wollt ich schon immermal machen. ist was völlig anderes als single unterwegs zu sein – wie in einer Beziehung.

Chris:
die Frage stell ich mir im Nachhinein auch!

Wie war die Verständigung zwischen Sachsen und Bayern?

Ivo:
Voraussetzung: mir vorstähen uns blind! aus meener süscht, ham mir das och hinbekomm. meene sächsschen sprüche kennt dor nikolaus schon, und wörglisch bairisch kann der dor gor ni labern.

Chris:
hatte ein paar Schwierigkeiten beim Kommando „da DRÜCKE´ma drüber“
(Kondition betreffend)

Warum heißt ein Tandem – Tandem?

Ivo: das beantwortet der Nikolaus

Chris:
wenn der hintere net tritt, Tandem vorderen die Füße weh….

Wer war das Handicap?

Ivo: wir haben uns ergänzt. ich würde die Defizite mal als erstes bei mir selbst suchen.

Chris: das Handy haben wir im Auto gelassen!

Wie war der Vertrauensfaktor zum Partner?

Ivo:
wieso Vertrauen? diesmal habe ich das Ross gesteuert. wikipedia schreibt: „Unter Vertrauen wird die Annahme verstanden, dass Entwicklungen einen positiven oder erwarteten Verlauf nehmen. Ein wichtiges Merkmal ist dabei das Vorhandensein einer Handlungsalternative. Dies unterscheidet Vertrauen von Hoffnung.“

Chris:
Augen zu und durch!
Ivo hat das Cockpit fest im Griff! Und an das späte Bremsen gewöhn ich mich auch noch.

Was habt Ihr aus diesem Rennen gelernt?

Ivo:
1. das Tandem lebt vom Schwung; 2. unterschätze nie deine Gegner; 3. auch ich kann bei Hitze Probleme bekommen; 4. ein verrückter Tag …

Chris:
„Schwung“ – das Tandem lebt vom „Schwung“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.