Vatertagstour 2013

Dieses Jahr waren (nur) 9 RVW’ler dabei.

Strecke: 75 Km und 950 Hm etwas länger und Traillastiger wie letztes Jahr. Die Gruppe war sehr ausgeglichen. Ich habe alle Alternativrouten angesagt, aber alle waren sich einig.

Los ging’s wie jedes Jahr beim Griechen mit einer obligatorischen Starterhalbe. Der Weg führte uns nach Gelbelsee über die Autobahn. Dann erreichten wir den Panoramaweg auf dem wir über das Felsentor bis zu unserem Ziel folgten. Am Ziel wartete Heinz schon auf uns, der mit dem RR unterwegs war. Nachdem wir dann alle so ziemlich gesättigt waren, ging es wieder los zu unserem Zwischenstopp nach Attenzell (Moglwirt). Ich habe alle alternativrouten angesagt. Wir einigten uns, dass wir wieder einmal dem Panoramaweg ab Kinding bis zur Arnsberger Burg folgen. In Attenzell füllten wir unseren verbrauchten Flüssigkeitshaushalt auf, bevor es dann zum Endziel, dem Högnerhäusl los ging. Am Högnerhäusl war dann Endstation. Ich glaube es hat jeden Spaß gemacht, schaut nur die Bilder an.

Scheee wars mit eich auf der kultigen RVW Vatertagstour,

Servus Dietmar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.