Arber Tour_2013

Dabei waren: Ilse, Tobi, Edi und Dietmar

Gesamtfahrleistung: 60 (69) Km 1660 (1800) Hm in Klammern Tobi

Es war Brückentag, Ideal zu einer MTB Tour zum Arber, gesagt getan. Um 7 Uhr ging es los in den Bayerischen Wald, beim Gasthaus Greipl Walter am Parkplatz starteten wir. Zuerst einmal nach Rabenstein, dann rauf zum großen Arbersee. Von hier ging es zur Arber Gondelbahn, dann ging es steil bergauf zum großen Arbergipfel. Es war wirklich sehr sehr steil, teilweise über 30 %, nur der Tobi hat alles durchgetreten. Ilse hat es noch am weitesten geschafft. Hier oben war wirklich sehr viel los. Aufgehts über einen Trail zur Chamer Hütte, wo wir Mittag machten. Dann noch auf den kleinen Arber rauf. Nur Tobi schleppte sein Radl bis zum Gipfel, um den Trail runter zu fahren/schieben. Dann ging es zu den Rißlochwasserfällen. Hier erwartete uns ein Trail der schlimmsten Art, auch Tobi war nicht so begeistert. Kurz vorm Silberbergwerk meinte Tobi er muss noch einen Trail fahren, wir nicht. Hier verloren wir Tobi. Wir kurbelten weiter, der Tobi wird uns schon einholen. Nach einiger Zeit klingelte das Handy, es war Tobi, wo seit ihr, ich bin noch beim Silberbergwerk, also gib Gas, wir fuhren langsam weiter. In Brandten holte uns Tobi wieder ein. Somit war auch er ausgelastet. Nach 8 Km waren wir dann wieder am Ziel. Hier noch einen Kaffee zum Abschluss, das war es schon wieder nach 60/69 Km, einfach schee anstrengend.

 

Servus, Dietmar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.