Rund um Soiernspitz und durchs Isardelta 2013

Dabei waren: Ilse, Erich, Werner und Dietmar

Daten: 62 Km und 1200 Hm, Kaiserwetter (20 % Teer der Rest war Bikepiste).

Um 9:30 Uhr setzten wir auf die Bikes. Von Fall/Sylvenstein ging es bei 5 Grad Richtung Hinterriß. Erich erklärte uns wie man auf dem Rißbach durch die Klamm paddelt. Hab ich auch nicht gewusst, dass es hier eine Klamm gibt. Kurz vor Hinterriß geht’s weiter auf der bekannten Strecke von der Karwendelreibn. Die kennt eh schon fast jeder, erst rauf dann runter zum Fermesbach. Hier hat jeder seine eigene Taktik der Bachdurchquerung. Dann hinauf zur Vereiner Alm (mit Schlangen) die leider schon zu hatte. Aber von der Wirtin haben wir eine Hopfenkaltschale noch bekommen. Die Wirtin gab uns einen Tipp wo es noch was gibt, also „aufgehts do mias ma hi“ zur Auhütte im Isardelta. Beim Abfahren zeigten wir Erich mal die Seinsbachklamm, die er noch nicht kannte. Weiter zur Auhütte, wo wir natürlich einen Stopp einlegten um die Restlichen 20 Km durch das Isardelta zu bezwingen. Alles flach bis auf einige Rampen mit noch einem leicht zu durchfahrbaren Bach. Die letzten 8 Km waren dann auf Teer zu bewältigen.

Das wars auch schon wieder, schee wars bei Kaiserwetter, schaut einfach die Buidl o.

Servus, Dietmar

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.