Fischessen_Karfreitag_Hexenagger_2015

Dabei waren 9 RVW’ler mit Radl und 4 mit Auto

Bei super Wetter nach dem Sturm „Niklas“ wagten wir uns durch den Köschinger Forst. Die Strecke war super geräumt, keine Bäume mehr im Weg. Nach 33 Km kamen wir wie geplant in Hexenagger kurz vor 15 Uhr an. die Fische waren auch schon soweit fertig. Für den Flüssigkeitsausgleich war gut gesorgt, sogar das Starkbier „Rubinator“ war gut gekühlt (o’Ton Dida, extra für Ilse). Nach der Stärkung ging es wieder Richtung Heimat, wo wir kurz vorm Högi doch noch durch umgestürtzte Bäume einen kleinen Umweg fahren mussten, und zum Abschluss noch mal kurz zum Raffel vorbei.

Wie immer wars wieder schee.

Servus Dietmar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.