RR Gaimersheimer Straßenpreis 2014

Dabei waren: Ilse, Werner und Dietmar

Sonntag früh 8:45 Uhr leider nur drei RVW’ler machten sich auf um beim Gaimersheimer Straßenpreis in Attenzell in der Hobbyklasse zu starten. Das hieß 31 Km und 410 Hm (hatten wir gestoppt) volle Pulle von Start weg. Wir waren noch nicht einmal aus Attenzell raus hatten wir schon über 40 Km/h drauf, der Wahnsinn habe ich mir gedacht. Leider verlor unsere Gruppe bis Schelldorf den Anschluss an die erste Gruppe. Wir waren acht RR’ler dabei waren vier vom Radsport Heller dabei. So gings dann weiter mir über 50 Sachen durchs Schambachtal, der Wahnsinn, dann bei der Linde rauf nach Attenzell und so gings weiter. Ich war froh, dass ich in dieser Gruppe war. Im Schlussanstieg habe ich noch mal alle Kräfte mobilisiert um die Heller Burschen zu Überholen, hat geklappt. So fertig war ich schon lange nicht mehr. Mein Schnitt lag über 34 Km/h. Ilse (31,6 km/h) kam dann auch schon kurz nach mir ins Ziel und Werner (30,1 Km/h) auch.

Die Ilse wurde Zweite in der Wertung der Hobbyfrauen, die hat uns rausgerissen.

Danke an die Gruppe in der ich war.

Schöne Veranstaltung sehr gelungen muss ich hier ein Lob aussprechen.

Hier hätten wir uns Präsentieren und Werbung für unseren DoB machen können. Wir sind auch von mehreren Leuten angesprochen worden warum wir nicht mehr in Kipfenberg sind. Des Fassl Bier haben wir natürlich nicht gewonnen, das hat sich das Heller Team geschnappt.

Servus, Dietmar, scheee wars trotzdem 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.