Erzgebirgs-Bike-Marathon (EBM) in Seiffen am 06.08.2017

Am Start: Dennis, Tobi, Lissy, Ivo

 

Am Samstagmorgen machten sich Tobi, Dennis und Lissy auf nach Seiffen ins Erzgebirge zum 1. Mountainbikemarathon Deutschlands der heuer zum 25. Mal stattfand. In Ruhe die Startunterlagen abgeholt und ein bisschen übers Festivalgelände geschlendert. Danach kurz in die Unterkunft und die Räder ausladen. Tobi und Dennis starteten nämlich schon am Samstagabend aber nicht beim Underpantride 😉 sondern beim Bergsprint „Alp de Wettin“. Ein Sprint mit 500 m Länge, der es echt in Sich hat. Alle 30 Sekunden startete einer der 70 Teilnehmer. Die Stimmung, mit der die Teilnehmer den Berg hochgetragen wurden, war Wahnsinn. Spannung, Spaß und Action am Steilanstieg.

Tob erreichte den 24. Platz (9. Platz AK) in einer Zeit von 1:38,81 min. Dennis fuhr mit einer Zeit von 1:29,82 min auf Platz 16 (5. In der AK). Hut ab und herzlichen Glückwunsch.

Danach ging‘s gemütlich zurück in die Unterkunft und wir ließen den Abend bei einem guten Essen in der Pension mitten im Wald an der Tschechischen Grenze ausklingen.

Am nächsten Morgen radelten wir zum Marathon, an dem über 1500 Teilnehmer auf unterschiedliche Distanzen an den Start gingen. Super Stimmung und Gänsehautfeeling bei der Startaufstellung. Punkt 9:00 Uhr ging Tobi auf die Köngisetappe von 100 km (= Einführungsrunde ca. 12 km und 200 hm + 3 Runden a 29 km und 790 hm) und absolvierte diese in einer respektablen Zeit von 4:43:06 h, Platz 11 in seiner AK und 28. Gesamtplatz. Damit war er recht zufrieden. 🙂

(…des wären dann unter 15 Stunden, Tobi ;-))))) für die 300 km)

Dennis und Lissy vergnügten sich auf der Shortdistanz mit 40 km Länge (= Einführungsrunde ca. 12 km und 200 hm + 1 Runde a 29 km und 790 hm). Dennis war nach 1:54:19 h wieder im Ziel und somit auf Platz 22 in seiner AK, 55. Platz in der Gesamtwertung.

Lissy traf sogar einen vom TSV Kösching unterwegs, zum Ratschen war ihr allerdings nicht zumute 😉 Sie fuhr in einer Zeit von 2:22:34 h auf Platz 6 in ihrer AK (Eigentlich wollte Lissy nicht antreten, da sie mit 30 schon bei den Seniorinnen1 starten musste ;-)) Gesamtplatz 14 bei den Frauen.

Bei beiden war an dem Tag nicht mehr drin, sie waren aber zufrieden mit dem Ergebnis.

Ivo Kühn startete mit dem Tandem in der Tandemwertung auf der Middledistanz (= Einführungsrunde ca. 12 km und 200 hm + 2 Runden a 29 km und 790 hm) und erreichte hier den 2. Platz in einer Zeit von 4:13:45 h. Glückwunsch!

Zum Schluss bleibt noch zu sagen, dass dieses Event in jedem Fall die lange Anreise wert ist. Super organisiert schöne Strecke und eine tolle Stimmung dank der vielen Edelhelfer und Edelzuschauer.

 

Servus,

Lissy

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.