Garmisch Mountain Bike Classics

Garmisch Mountain Bike Classics

Am Samstag, den 01. Juni 02 trafen wir (Uwe und Karo) uns in der Früh mit Dietmar und Ilse in Garmisch.
Bei traumhaftem Wetter starteten wir eine Tour um den Wank zur Esterbergalm, mit super Aussichten, z.B. auf das Zugspitzmassiv. (30 km – ca. 700 hm)
Am Nachmittag schauten wir uns auf der Messe im Olympia Skistadion um und nutzten auch gleich die Gelegenheit zum günstigen einkaufen.
Nach der Pasta-Party am Abend, wo es leckere Nudeln (aber im Gegensatz zu letztem Jahr kaum Auswahl) gab, saßen wir noch gemütlich in einer Eisdiele in Garmisch.

Am nächsten Morgen wurde es dann ernst:
Um 08:45 Uhr trafen wir uns vorm Olympia Skistadion mit Dietmar, Ilse und Werner (der am morgen noch nachgekommen war).

Nur noch 30 Minuten bis zum Start!!!
Bis auf Ilse, die wandern ging, hatten wir uns alle dafür entschieden, die „kleine“ Runde mit 50 km und 1600 hm zu fahren.

Dann um 09:15 Uhr: Start des Marathons am Kainzenbad!
Nach den ersten 5 Kilometern, die ziemlich eben waren, kam der erste, teilweise recht steile Anstieg mit einer Gesamtlänge von ca. 10 Kilometern zur Tröglhütte.
(1. Verpflegungsstation). Wer dort ankommen wollte, musste zuvor aber noch eine kraftraubende Schiebepassage überwinden. Danach gings von kleineren Anstiegen unterbrochen ca. 10 km bergab. Der nächste Berg war dann nur noch ca. 8 km lang, aber nicht weniger steil als der Erste. Als dieser geschafft war, kam man zur 2. Verpflegungsstation. Nach einer etwas kürzeren Abfahrt kam dann noch der ca. 6 km lange Anstieg auf den Wamberg, dem eine steile und mit viel losem Schotter und Querbalken versehene Abfahrt nach Garmisch folgte. Wer das alles geschafft hatte und heil unten ankam, hatte nur noch eine Hürde vor sich:
Den etwa 30%igen und ca. 500 Meter langen Anstieg zu den Skisprungschanzen und dann die Zieleinfahrt im Olympia Skistadion.
Mehr oder weniger schnell kamen wir schließlich alle wieder im Olympiastadion an.

Uwe Nikolaus: 2 Std. 46 Min.
Dietmar Kunz: 3 Std. 10 Min.
Werner Rumpf: 3 Std. 41 Min.
Karoline Schrems: 4 Std. 34 Min.

Etwas erschöpfter, als bei der Ankunft am Samstag, fuhren wir Sonntag am späten Nachmittag alle gutgelaunt und zufrieden wieder nach Hause

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.